Home » Expertenrat

Expertenrat Hormontherapie Wechseljahre

Rat zur Hormontherapie von medizinischen Experten

Im Expertenrat Hormontherapie-Wechseljahre können Sie anonym und kostenlos Fragen an unseren Spezialisten stellen

Die Wechseljahre sind keine Krankheit - sie sind etwas ganz natürliches im Leben einer Frau. Meist mit Mitte, Ende 40 zeigen sich die ersten Anzeichen der Wechseljahre wie Hitzewallungen und unregelmäßige Monatsblutung. Einige Frauen leiden stark unter den Symptomen. Eine Hormontherapie kann für Linderung sorgen und ein unbeschwertes Leben im Klimakterium ermöglichen.

Stellen Sie Ihre Frage rund um die Wechseljahre

Sie haben weitere Fragen zum Thema Wechseljahre und zur Hormontherapie? Stellen Sie diese hier kostenlos und anonym in unserem Expertenrat - oder tauschen Sie sich mit anderen im Forum aus. 

Ausführliches Informationsmaterial zu allen Themen rund um die Wechseljahre gibt es außerdem .

Stichwortsuche in Fragen und Antworten unserer Experten

Lesen Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Fragen und dazu passenden Antworten unserer fachkundigen Experten zum Thema Wechseljahre, das Sie gerade interessiert und beschäftigt.

Ihre Fragen an unsere Experten
  • 22.02.2012, 06:29 Uhr  |  Beiträge: 4
    Neuester Beitrag am 23.02.2012, 06:40 Uhr
    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Bohnet, am 3.2.12 hatte ich eine Ausschabung wegen Dauerblutung. Es wurde mir gesagt, dass die Ursache eine zu stark aufgebaute Schleimhaut sei, meine 5-6 Myome in der...   mehr...
  • 14.02.2012, 09:12 Uhr  |  Beiträge: 12
    Neuester Beitrag am 21.02.2012, 07:10 Uhr
    Hallo, ich hoffe Sie können mir helfen. Ich nehme abends 1 Hub estreva + 1 Kapsel Utrogest vaginal seit ca. 2 Jahren. Seit etwa 3 Monaten habe ich auf 2 Utrogest erhöht und habe ca. 3kg...   mehr...
  • 08.02.2012, 12:34 Uhr  |  Beiträge: 4
    Neuester Beitrag am 10.02.2012, 04:00 Uhr
    größe 168, 58 kg, Blutdruck normal, geb. 16.1.1962 Pille: Diane 35 Guten Tag, ich nehme seit ich 15 bin dei Diana/Diane35. Habe sie auch von 2007-2010 durchgenommen auf empfehlung meiner Gyn und...   mehr...
  • 30.01.2012, 01:37 Uhr  |  Beiträge: 4
    Neuester Beitrag am 01.02.2012, 04:29 Uhr
    Sehr geehrter Herr Dr. Bohnet es geht um meine Freundin die nun schon 2x starke Blutungen hatte- im Abstand von 14 Tagen. Sie ist 48 Jahre alt. Letzter Frauenarztbesuch ergab keine hoch...   mehr...
  • 29.01.2012, 11:05 Uhr  |  Beiträge: 6
    Neuester Beitrag am 05.02.2012, 05:15 Uhr
    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Bohnet, ich hatte seit ca. 2 Jahren keine Blutungen mehr, aber Probleme mit Wechseljahresbeschwerden in Form von Hitzewallungen in der Nacht, Schlafstörungen und...   mehr...
  • 28.01.2012, 04:56 Uhr  |  Beiträge: 7
    Neuester Beitrag am 31.01.2012, 10:01 Uhr
    Guten Tag Herr Professor, ich (56) nehme Gynokadingel und Utrogest gegen die Wechseljahre. Anfang Januar habe ich mich wegen einer Schmierblutung untersuchen lassen, und es wurde festgestellt, dass...   mehr...
  • 23.01.2012, 02:02 Uhr  |  Beiträge: 8
    Neuester Beitrag am 30.01.2012, 11:50 Uhr
    Guten Tag, meine Frauenärztin hat mich an Sie verwiesen. Es ist bei mir eine komplizierte Angelegenheit und auch sie erhofft sich - durch ein Seminar bei Ihnen - evtl. Mithilfe. Ich, ca. 55 kg,...   mehr...
  • 16.01.2012, 10:19 Uhr  |  Beiträge: 6
    Neuester Beitrag am 16.03.2013, 08:43 Uhr
    Lieber Herr Prof. Dr. Bohnet, ich bin 52 Jahre alt – bin 1,60 groß und wiege 78 kg. Ich habe nie Hormone genommen, war immer kerngesund. Seit ca. 5 Monaten bin ich in den Wechseljahren. Vorher...   mehr...
  • 15.01.2012, 04:51 Uhr  |  Beiträge: 2
    Neuester Beitrag am 16.01.2012, 04:56 Uhr
    Sehr geehrter Herr Professor Bohnet, ich bin 57 Jahre alt und habe seit meinem 43. Lebensjahr Gynokadin-Gel benutzt. Täglich 2 Hub und alle 3 Monate für 12 Tage ein Gelbkörper-Hormon. Mir ging es...   mehr...
  • 12.01.2012, 09:20 Uhr  |  Beiträge: 36
    Neuester Beitrag am 16.01.2012, 13:56 Uhr
    Sehr geehrter Herr Dr. Bohnet, vielleicht kennen Sie die Bücher von Dr. Rimkus und auch seine Empfehlung für die HET mit eigens hergestellten Kapseln aus der Yams-Wurzel? Hier wird Progesteron...   mehr...
  • 10.01.2012, 03:12 Uhr  |  Beiträge: 11
    Neuester Beitrag am 18.11.2012, 01:55 Uhr
    Ich bin 40 und in den frühzeitigen Wechseljahren, mein Arzt hat mir eine HRT mit bioidentischen Hormonen vorgeschlagen, seit 3 Monaten nehme ich täglich 200mg Progesteron und 2 mg Östradio in Form von...   mehr...
  • 08.01.2012, 02:03 Uhr  |  Beiträge: 14
    Neuester Beitrag am 13.01.2012, 17:12 Uhr
    Hallo Prof. Dr. Bohnet, erstmal ein frohes neues Jahr! Schön, daß Sie uns weiter erhalten bleiben. Ich bin 44 Jahre alt und habe eine vergrößerte Gebärmutter, keine Myome, dadurch bedingt starke...   mehr...
  • 04.01.2012, 09:43 Uhr  |  Beiträge: 6
    Neuester Beitrag am 07.01.2012, 18:52 Uhr
    Hallo Herr Prof. Dr. Bohnert, zuerst, ich bin nicht in den Wechseljahren ;) Aber ich habe die Pille quasi als Hormontherapie verschrieben bekommen aufgrund starker Regelschmerzen/Zysten...   mehr...
  • 01.01.2012, 06:21 Uhr  |  Beiträge: 29
    Neuester Beitrag am 06.03.2012, 18:24 Uhr
    Sehr geehrter Herr Prof. Bonet Ich bin 50 Jahre 1.65 cm gross und 62 kg. Ich habe seit einem Jahr Haarausfall, bei früher sehr gesundem Haar, was zur Bildung von Geheimratsecken führte und sehr...   mehr...
  • 28.12.2011, 07:16 Uhr  |  Beiträge: 8
    Neuester Beitrag am 05.01.2012, 09:06 Uhr
    Hallo Professor Bohnet, Sie rieten mir ja, es eine Weile durchzuhalten und dann träte eine Besserung ein, leider ist das nicht der Fall. Nach 8 Wochen verstärken sich die Symtome wieder heftig und...   mehr...
  • 28.12.2011, 02:21 Uhr  |  Beiträge: 2
    Neuester Beitrag am 29.12.2011, 01:53 Uhr
    Bei heftigen Beschwerden im unteren Bauchraum suchte ich einen Arzt auf, der mir Tabletten gegen Blasenentzündung (Antibiotika) verschrieb, mich ab er gleichzeitig aufforderte, doch einen Frauenarzt...   mehr...
  • 23.12.2011, 10:06 Uhr  |  Beiträge: 5
    Neuester Beitrag am 28.12.2011, 03:45 Uhr
    Hallo Herr Professor, eine nur vorsorglich vorgenommene Ovarektomie hat (wenn auch schon lange PMP) einige nachteilige Auswirkungen zur Folge. Die direkte Einnahme von Östrogen und Testosteron muss...   mehr...
  • 18.12.2011, 08:40 Uhr  |  Beiträge: 8
    Neuester Beitrag am 22.01.2012, 02:48 Uhr
    Hallo und guten Abend..... bin nun langsam der Verzweiflung nahe........habe vor 5 Wochen einen Hormostatus gemacht bekommen,Ergebnis niedriger sehr niedriger Östrogen.......nehme nun seit 3...   mehr...
  • 05.12.2011, 08:32 Uhr  |  Beiträge: 18
    Neuester Beitrag am 09.12.2011, 12:42 Uhr
    Sehr geehrter Herr Prof.Dr. Bohnet, ich 47 J., (1,79 - 68 kg) suche einen Rat, denn ich weiß nicht weiter. Vor einem knappen Jahr wurde meine Gebärmutter entfernt, die Eierstöcke verblieben. Ich...   mehr...
  • 01.12.2011, 09:25 Uhr  |  Beiträge: 8
    Neuester Beitrag am 06.12.2011, 08:12 Uhr
    Sehr geehrter Herr Prof. Bohnet, ich bin 48J. keine GM mehr ( vor 2 Jahren entfernt wegen Myome), seit 3 Jahren habe ich eine Hashimoto. Nehme Novothyral 75 ein, da ich unter L-Thyroxin 75 sehr müde...   mehr...