Avatar

Wechseljahresbeschwerden versus Nebenwirkungen HET

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Forum Hormontherapie

30.08.2020 | 14:49 Uhr

ich (49) hatte meine letzte Regelblutung am 1.4. diesen Jahres. Davor hatten sich schon die Abstände dazwischen auf 6 Wochen erhöht. Mir ist klar, dass nun die Wechseljahre eingeläutet wurden. Ab Mai bekam ich die typischen Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungstief und Gewichtszunahme. Mitte Juli hatte ich den Gynbesuch bei meiner Ärztin, wo ich meine Beschwerden vortrug. Ich bekam GynokadinGel 0,6 mg/g) und Famenita 200 mg verschrieben. Vom Gel soll ich 2 Hub morgens und von der Kapsel 1 abends nehmen. Die Beschwerden besserten sich und waren nach 2 Wochen verschwunden. Nun bekomme ich in letzter Zeit Schmierblutungen, verbunden mit Bauchkrämpfen und Darmbeschwerden (schleimige Stuhlgänge). Sind das Nebenwirkungen? Ich stelle mir nun die Frage,soll ich nun eher die Wechseljahresbeschwerden aushalten oder die evtl Nebenwirkungen der Hormone. Oder haben die jetzigen Beschwerden eine andere Ursache? Über eine baldige Rückmeldung würde ich mich sehr freuen, denn sowohl der eine, wie auch der andere Zustand sind nicht berauschend. Besten Dank.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
30.08.2020, 15:18 Uhr
Antwort

Hallo Tweety007,

Ich bin 51 und hab jetzt 4 Monate keine Blutung mehr.Als es anfing und ich schon Hormone nahm hatte ich auch immer wieder Schmierblutungen dann mal starke Blutung dann nur noch Schmierblutungen.Ich bekam von meiner FA ein stärkeres Progesteron (Tabletten) um die Schleimhaut anständig abbluten zu können. Das hat gut funktioniert. Dann hatte ich nur noch zweimal eine leichte Periode und das war es dann. Deine Darmprobleme kann ich etwas nachvollziehen. Die waren in der Umstellzeit bei mir auch stärker. Frag doch mal dein FA bezgl. dem Progesteron. Vielleicht kommt das ja in Frage.Ansonsten kann ich nur sagen wenn deine Beschwerden schlimm sind, nimm die Hormone und sei etwas geduldig.Der Körper stellt sich einfach um und muss sich erstmal darauf einstellen. Lg:-)

Beitrag melden
30.08.2020, 15:24 Uhr
Kommentar

Danke katze für deine schnelle Antwort.

 

Ich werde morgen bei meiner Gyn anrufen und fragen, ob ich kurzfristig vorbei kommen kann.

 

Die Bauchschmerzen fühlen sich an wie Regelschmerzen früher. Da hatte ich immer heftige Schmerzen und hab nun Angst, wieder solche Schmerzen aushalten zu müssen.

Avatar
Beitrag melden
30.08.2020, 16:42 Uhr
Antwort

Die Bauchschmerzen sind normal.Hatte ich auch da meine Periode auch schon immer sehr schmerzhaft war.Die Tabletten heißen übrigens....Chlormadinon 2mg fem.

Viel Glück:)

Beitrag melden
31.08.2020, 15:55 Uhr
Kommentar

Ich bekomme nun auch Chlormadinon 2 mg, danke für den Tipp. Sonst war bei der US-Untersuchung alles im Normbereich, bin jetzt etwas beruhigter. Mal sehen, wie ich das andere Präparat vertrage.

 

LG