Perioden nach Ausschabung - hört es endlich auf?

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Forum Hormontherapie

16.02.2019 | 13:56 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe seit 1 Jahr sehr starke Blutungen, mal mit 1/2 Jahr Pause und nur Schmierblutungen, in der letzten Zeit aber wieder so alle 2 Monate. Jetzt war es so schlimm, dass meine FÄ mich zur Ausschabung geschickt hat. Wurde gestern gemacht. Es wurden auch 1 Polyp und ein 3 cm großes Myom dabei mit ausgeschabt. Scheinbar sind diese auch die Ursachen für die übermäßige Periode gewesen (ein o.b. super plus hielt nicht mal 1 Stunde).

 

Jetzt interessiert es mich natürlich brennend, wie es weitergeht mit der Mens. Am liebsten wäre es mir, wenn ich jetzt für alle Zeiten Ruhe habe :GIRL 252:

 

Hat jemand dazu Erfahrungen? Bei meiner Schwester war nach einer Ausschabung Ruhe und das mit 46. Beneidenswert. Ich bin 54.

 

LG

Linda

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
18.02.2019, 13:20 Uhr
Antwort

Guten Tag Linda,

herzlich willkommen in unserem Forum.:-)

Da unser Forum hier im Moment leider nicht so aktiv ist, möchte ich Sie gerne auf unser Forum "Wechseljahre" aufmerksam machen.

Vielleicht stellen Sie Ihren Beitrag dort auch noch einmal ein, denn ich weiß das es dort Nutzerinnen gab die ebenfalls eine Ausschabung haben machen lassen. Das Forum ist zudem sehr aktiv und ich bin mir sicher, Sie werden dort herzlich aufgenommen werden.

Über folgenden Link gelangen Sie zu unserem Forum "Wechseljahre":

https://www.lifeline.de/forum/frauenheilkunde/wechseljahre/

Ich wünsche Ihnen gute Besserung.

Viele Grüße

Victoria

Lifeline - Community-Managerin

Beitrag melden
19.02.2019, 08:18 Uhr
Kommentar

Hallo Victoria,

 

vielen Dank für den Hinweis :-)

 

LG

Linda

Beitrag melden
20.02.2019, 09:43 Uhr
Kommentar von Community-Managerin

Gerne geschehen. :-)