Avatar

Lenzetto und Farmenita 200

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Forum Hormontherapie

15.08.2020 | 12:12 Uhr

Ein liebes Hallo an Alle,

bin 53 Jahre und  habe seit Jan'17 schon keine Regel mehr. Da ich extrem, wirklich heftig unter Schwitzen leide (schon bei der kleinsten Anstrengung), ich habe die Haare am Hinterkopf ständig nass und es beeinträchtigt mein Leben kollosal. Meine FA hat mir Lenzetto und Farmenita 200 verschrieben ( nehme es 5 Wo.) und gefühlt ändert sich nichts.

Ich soll 1 Sprühstoß Lenzetto morgens und 1 Kps. Farmenita 200 zur Nacht oral nehmen. 

Wer nimmt es noch in dieser Kombination und welche Erfahrungen habt ihr damit?

Wird das Schwitzen mal besser bzw. reduziert sich auf die Normalität?

Freue mich auf Antworten. 

GLG Seesternchen 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

4
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
16.08.2020, 22:05 Uhr
Antwort

Hallo seesternchen,

Ich bin hier neu im Forum. Habe gerade deine Frage gelesen.

Ich nehme auch diese Kombination . Farmenita 200 nehme ich schon seit ein paar Wochen. Vor zwei Wochen kam auch Lenzetto dazu. Nehme es in der selben Kombination wie du. Ich merke eine deutliche Besserung der Hitzewallungen.

LG Pinguinchen

Beitrag melden
16.08.2020, 22:27 Uhr
Kommentar

Hallo Pinguinchen,

freue mich das du mir schreibst. Bin auch erst seit 2 Tagen hier im Forum.

Nimmst du das Spray auch morgens? Frage deswegen weil der Prof. Bohnet hier aus dem Forum mir empfiehlt es abends zu nehmen. Werde es mit meiner FA mal besprechen.

Wann hast du das erste mal Linderung der Hitzewallungen verspürt? 

Ich nehme beides jetzt schon 5 Wochen und merke irgendwie noch nichts.

GLG Seesternchen 

Avatar
Beitrag melden
16.08.2020, 23:26 Uhr
Antwort

Hallo Seesternchen,

Ja, ich nehme das Spray auch morgens. Bei mir ging das relativ schnell. Die Hitze wurde schon nach einer Woche besser.

Hast du noch andere Beschwerden?  

Ich habe noch arg mit Schwindel zu kämpfen. Weiß aber nicht,  ob das auch von den WJ kommen kann. Auch geht's mir manchmal einfach nicht gut. Ich kann gar nicht beschreiben wie das Gefühl ist. Manchmal ist auch der ganze Körper wie Gummi. 

Kennt das vielleicht jemand hier? Wie gesagt, ich weiß nicht, ob das mit den WJ zusammen hängt. Allerdings habe ich schon alle Ärzte durch. HNO, Kardiologie, Heilpraktiker, muss. Keiner findet etwas.. Ich bin echt ratlos im Moment. 

Ich hoffe, das es dir bald besser geht.

LG Pinguinchen 

Avatar
Beitrag melden
17.08.2020, 13:40 Uhr
Antwort

Hallo Pinguinchen,

Das ist ja ein Traum das das Medikament bei dir so schnell angeschlagen hat. Ich hoffe das sich bei mir mal bald was bessert.

Außer diesen heftigen Hitzewallungen hab ich, Gott sei Dank, keine anderen Beschwerden. Habe nur mal kurzen Schwindel wenn ich zu schnell aufstehe, das ist aber auf meinen Gewichtsverlust zurückzuführen (14 kg in 3 1/2 mon.).. 

Früher hatte ich auch heftige psychische Probleme,  Angst- u. Panikattaken, dachte immer das hat mit meiner Schilddrüse (ist jetzt sehr gut eingestellt) zu tun, aber wenn ich so über die Probleme während der WJ lese, denke ich immer öfter, das es doch der Beginn der WJ war.

Vielleicht sind das bei dir auch Symptome der WJ. 

LG Seesternchen