Avatar

HET und Antidepressiva

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Forum Hormontherapie

16.10.2021 | 13:16 Uhr

Hallo, ich hatte vor ca. 4 Wochen starke Schlafstörungen, das heißt, ich habe 3 Nächte lang kaum geschlafen, habe plötzlich Angst vor dem allein sein bekommen und Panik. Das äußerte sich dann in Herzrasen, Bluthochdruck, Schweißausbrüche. Ich bin anschließend von Arzt zu Arzt gerannt, bis man mir den Rat gegeben hat, einen Psychologen aufzusehen. Dieser verschrieb mir Antidepressiva. Gleichzeitig war ich auch bei einem Frauenarzt, der mir ein Hormonersatzpräparat verschrieb (Östrogon-Gel und Progestoron (1 Weichkapsel für abends). Beide Präparate nehme ich seit ca. 10 Tagen. Mir geht es besser, aber ich habe noch nicht das Gefühl auf Arbeit gehen zu können. Meine Ärztin rät mir, eine Tagesklinik aufzusuchen, um meine Angststörungen, die ich seit den schlaflosen Nächten entwickelt habe, aufzusuchen. Ich bin total durcheinander. Was soll ich tun? Ich habe doch keine Depression.  Ich kann doch auch nicht auf Dauer, das HET und das AD nehmen? Vielleicht kann mir jemand helfen, dem es ähnlich geht. Danke. 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Community-Managerin
Beitrag melden
18.10.2021, 14:29 Uhr
Antwort von Community-Managerin

Hallo liebe Userin,

ich habe gerade gesehen, dass Sie noch keine Antwort auf Ihren Beitrag erhalten haben.

Wenn Sie noch auf der Suche nach Austausche mit anderen Frauen in den Wechseljahren sein sollten, dann kann ich Ihnen unser Forum "Wechseljahre" bei lifeline.de empfehlen. Dieses ist aktiver und man wird Sie dort sicherlich herzlich aufnehmen, wenn Sie auf der Suche nach Austausch mit anderen Frauen sind:

https://fragen.lifeline.de/forum/frauenheilkunde/wechseljahre/

Ich weiß, dass dort einige Frauen Antidepressiva und Hormone nehmen.

Anzumerken wäre hier, dass es besser ist Fragen in diesem Forum nicht anonym einzustellen. Durch Ihren Benutzernamen sind Sie auf unserem Portal sowieso anonym. Die Damen im dortigen Forum schätzen es aber, wenn sich Fragende dort kurz vorstellen und dann ihr Problem schildern, denn dort sind alle an einem langfristigen Austausch interessiert.

Viele Grüße

 

Victoria

Lifleine - Community-Managerin