Gynokadin gel

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Forum Hormontherapie

11.05.2019 | 23:13 Uhr

hallo liebe Leidensgenossinnen, 

seit gut 14 Tagen nehme ich abends ein Hub Gynokadin Gel. Habe keine Gebärmutter mehr und soll deshalb auch kein Progesteron zusätzlich nehmen.  Nun habe ich aber schmerzende Brüste, die sehr empfindlich sind. Habe das Gefühl, dass sie platzen. Außerdem habe ich 2 kg zugenommen. Positiv ist, dass meine Wellen sich deutlich verringert haben. Habt ihr auch diese (Anfangs-)Probleme.

Viele Grüße 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Beitrag melden
15.05.2019, 12:09 Uhr
Antwort

Hallo Andrea_K240,

ich nehme auch ein Östrogengel (Estreva) und habe diese Brustsymptome seit beginn der HT. Ich nehem sie jetzt seit 5 Jahren. Östrogen bindet Wasser im Körper, und es kann sein das du die 2 KG deshalb zugenommen hast. Ohne HT nehmen die meisten Frauen aber oft noch mehr an Gewicht zu. Wie alt bist du denn?

Liebe Grüße

Beitrag melden
15.05.2019, 18:54 Uhr
Kommentar

Hallöchen,

 

danke für Deine Antwort. Ich bin 53 Jahre . vor zwei Jahren fing alles an , immer mal wieder mit Pausen. letztes Jahr im Oktober ging es dann richtig los , Hitze kaum noch erträglich. Musste mich erst durch alle Homöopathischen Mittelchen durch probieren, bis ich im April endlich von meiner Gyn erhört wurde. Hitzewellen sind auch wirklich  gut zurück gegangen, aber noch mehr Gewicht brauche ich jetzt nicht auch noch . War grade dabei endlich mal mein Gewicht etwas nach unten zu bewegen. Hört das denn nie auf ? Ist das eine weg , kommt das nächste. Echt sehr lästig die Wechseljahre . viele Grüße 

Beitrag melden
16.05.2019, 09:57 Uhr
Antwort

Hallo, Andrea,

da hat deine Gyn dich ja ganz schön zappeln lassen. Leider kommt das in unserer "aufgeklärten" Gesellschaft- bzw. Ärzteschaft noch zu oft vor. Es bringt überhaupt nichts, bei Eintritt der Wechseljahre, die ohne Gebärmutter ja viel schneller eintreten, es lange ohne Hormone zu probieren, da sich der Körper dann an den Hormonmangel gewöhnt und entsprechend bei später Gabe reagiert.

Eine Möglichkeit wäre, Progesteron dazuzugeben. Das macht man bei Frauen ohne Gebärmutter nicht gern, da die Krebsrate dadurch erhöht werden kann. (1 Hub Gel + 100 mg Prog.).

Eine andere Möglichkeit wäre, das Präparat zu wechseln. Leider reagieren einige Frauen auf transdermal gegebene Hormone mit Gewichtszunahme, vor allem Bauch, Oberschenkel, Oberarme. Auch eine vorherige Disposition zu einem Lipödem verschlechtert die Fettverteilung. Oral eingenommenes Östrogen bzw. eine Kombi werden anders verstoffwechselt und könnten deinem Problem Abhilfe schafften. Aber dazu müsstest du natürlich mit deiner Frauenärztin oder, wenn die nicht ansprechbar diesbezüglich ist, eine Endokrinologin konsultieren.

Alles nicht so einfach, allerdings ist Geduld bei einer HET auch nötig. 14 Tage sind ja noch nicht so lang. Es dauert schon ein paar Monate bis sich der Hormonhaushalt umstellt.

LG Bärchen

Beitrag melden
16.05.2019, 11:39 Uhr
Kommentar

Hallo Bärchen,

 

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Man fühlt sich leider nicht immer vom Arzt ernst genommen. Gewichtszunahme am Bauch ist genau mein Problem. Fühle mich wie eine Tonne. wenn ich mit dem Problem zu meiner Gyn komme , fragt die mich was Ich denn noch will. Normalisiert sich das nach längerer Einnahme denn wieder ? Habe Ende Juli einen Termin bei einem anderen Gyn zur Zweitmeinung.

 

viele Grüße 

 

Beitrag melden
16.05.2019, 14:19 Uhr
Antwort

Hallo Andrea,

in den WJ findet leider eine Fettumverteilung statt, so das selbst sehr schlanke,  hagere  Frauen es schwierig finden das Bauchfett um die Taille zu reduzieren. Schau dir mal Frauen ab 50 an. Ich kenne keine die nicht zugenommen hat. Der Stoffwechsel verlangsamt sich, da die Eisprünge ausbleiben. So ein Eisprung verbraucht immerhin tgl. 300 Kcal. zusätzlich. Außerdem bekommen viele Frauen Gelenk- und Knochenschmerzen, Schwindel o.ä. und sind eingeschränkt in ihrer Bewegung. Ich habe z. Bsp. immer viel Sport gemacht und auf meine Linie geachtet. Nun war mir das länger nicht mögl. mit dem Sport, also ich fahre schon noch viel Rad und gehe walken, habe aber trotzdem nun 2 KG mehr auf der Waage. Das Bauchfett ist leider hartnäckig. Da hilft es nur, die Kalorienzufuhr zu drosseln, und sich viel zu bewegen, sonst nimmt man weiter zu. 

Schau mal hier: https://www.mrssporty.de/club/wuppertal-cronenberg/blog/show/der-kalorienverbrauch-in-den-wechseljahren-2/

Beitrag melden
16.05.2019, 14:45 Uhr
Kommentar

Das mit den Knochen und Gelenkschmerzen kenne ich sehr gut . Habe nie viel Sport gemacht, bewege mich aber dennoch viel im Garten bzw lange Spaziergänge und Fahrrad fahren. Ein Fitnessstudio ist nichts für mich. In meinem Umfeld sind ganz viele Frauen, die keine Gewichtszunahme haben und sehr schlank sind . Ja ja die Gene. Meine Theorie ist aber , dass die eben auch nicht essen und jede Menge Sport machen. Werde wohl nochmal über meine Ernährung nachdenken und täglich das Fahrrad nehmen. 

Man hat es schon nicht leicht . :-(

Vielen dank 

Beitrag melden
16.05.2019, 15:11 Uhr
Kommentar

Naja, Werbung haben wir hier immer mal wieder. Lese schon eine Weile mit.

Vielleicht kann dir deine Gyn vorübergehend eine Prog.-Creme verschreiben, die du dann auf die Brust schmiert. Musst du evtl. selbst bezahlen. Ausserdem würde ich sie um Lenzetto bitten. Das ist ein Spray und besser verträglich als Gynokadin.

Bewegung ist natürlich immer gut.

Habe mit dem Gel selbst die Erfahrung der Fettzunahme gehabt, trotz Prog. Hatte von einer oralen Einnahme dazu gewechselt. Habe gleich wieder zurückgewechselt. Leider gehen die Fettanlagerungen nur langsam zurück  trotz Sport. Bin aber insgesamt schlank. Lass dich nicht entmutigen. Es braucht halt alles seine Zeit.

Aber es gibt heutzutage jede Menge verschiedener möglicher Medikamente. Es ist eigentlich oft so,dass man nicht gleich das passende Medi findet. Dafür sind die Menschen einfach zu verschieden.

LG vom Bärchen

Beitrag melden
16.05.2019, 21:29 Uhr
Kommentar

Ich kann dich gut verstehen!Ich gehe auch nicht ins Fitnessstudio. Mir ist das zu viel Rummel, zu laut, ich bin da sehr sensibel. Obwohl ich es mir wünsche würde, etwas für den Muskelaufbau zu tun. Schön das du einen Garten hast und dich dort betätigen kannst. Blumen und Bäume, die Natur ist einfach wunderbar:)!Spazieren gehen und Radfahren machen ja auch Spass, und das ist doch das wichtigste, finde ich. Ich wünsche dir Linderung deiner Beschwerden und das du einen guten Weg für dich findest mit der Hormontherapie. Liebe Grüße