Avatar

hormonersatztherapie

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

07.10.2020 | 12:18 Uhr

sehr geehrter herr bohnet

ich habe eine frage zur hormonerstztherapie. wenn man sie beginnt kann es eine erstverscchlimmerung geben wenn der körper total verarmt ist an hormonen? falls ja wie lange hält so etwas an ? weie lange ungefähr muss man sich gedulden bis der exreme schwindel und übelkeit weg ist?

schönen tag noch

mfg

manuela

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

8
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
07.10.2020, 16:06 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Das kann man so nicht sagen!

Wenn insbesondere das Progesteron nicht ca. 1 Std. vor dem Schlafengehen eingenommen wird, sondern z.B. im Laufe des Tages, kann es, obwohl es das körpereigen Hormon ist, Schwindel hervorrufen; es macht auch müde, was natürlich gewünscht ist.

Alter, Gewicht, welche Therapie?

Avatar
Beitrag melden
07.10.2020, 16:46 Uhr
Antwort

sehr geehrter herr bohnet,

alter ist 54 gewicht 59kg hormonersatztherapie 2hübe gynokadin und 200 mg famenita. kann es sein das durch die hormontherapie man gar kein hunger hat? so geht es mir. wie lange dauert es ungefähr bis der östrogenspiegel angestiegen ist?

mfg,

manuela

Experte-Bohnet
Beitrag melden
08.10.2020, 00:35 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Nach Auftragen des Gels kommt es innerhalb von 30 - 60 Min. zum Anfluten des Östradiol. Das Prog wird ebenfalls innerhalb einer halben Stunde aufgenommen. Eine Therapie braucht dennoch einige Wochen, bis ein Gleichgewicht hergestellt wird. - Bei Ihrem Gewicht halte ich 2 Hübe Gel für relativ viel; aber das Wichtigste: Sie sollen sich wohl fühlen.

Die Hormone haben keine Wirkung auf das Sättigungszentrum!

Vit D, Knochendichte?

Avatar
Beitrag melden
08.10.2020, 15:24 Uhr
Antwort

sehr geehrter herr bohnet,

vielen herzlichen dank für ihre nachricht soll ich es dann eine zeitlang nur mit einen hub gel versuchen? vitamidn d3 nehme ich von vigantolvit 2000i.e. zur knochendichte messung war ich allersings noch nicht .habe ich aber vor da es in den wechseljahren wichtig ist. was mir allerding zu schaffen macht ist der schwindel. der will noch nicht wirklich weg gehen. gibt sich das noch mit der hormontherapie?

schönen tag noch

mfg.grüßen

manuela