Avatar

Zwischenblutung bei Hormonersatztherapie

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

31.03.2021 | 12:13 Uhr

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Bohnet

Seit Juni 2020 nehme ich (49, 170cm, 68kg) in Absprache mit meiner Gynäkologin wegen Schlafstörung zwei Hübe Öestrogel durchgehend vor dem ins Bett gehen und ebenso 12 Tage 1 Tbl. Utrogestan 200 mg mit jeweis 14 Tagen Pausen. Danach erfolgte meine Blutung. Mein Beschwerden haben sich gebessert. Nehme aber weiterhin Baldiparan à 450mg. Nun habe ich zum zweiten Mal eine Zwischenblutung während der Einnahme von Utrogestan und nicht danach bekommen. Nun bin ich verunsichert. Verändert sich der Zyklus der Blutung weiterhin auch unter der Einnahme von den Medikamenten? Oder ist dies eine "reguläre Blutung" ? Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Freundliche Grüsse

Andrea B.


31.03.2021 13:56 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
01.04.2021, 08:36 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

"mit jeweils 14 Tagen Pausen" verstehe ich leider nicht!

Haben Sie noch spontane Menstruationen gehabt? Liegen Hormonwerte vor?

An sich sollte das Ö Gel ab einer Blutung aufgetragen werden und wie Sie es offensichtlich richtig machen, später das Prog dazu eingenommen werden. Wenn Sie dann mit 12 Tagen Prog. fertig sind, wäre eine Pause von ca. 4 Tagen einzuhalten, in der dann eine sog. Abbruchblutung eintritt. Dann quasi sofort wieder mit den Hormonen beginnen!

Beitrag melden
01.04.2021, 13:42 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Ja, ich hatte bevor ich auf die Hormone (auch vorher wegen Schlafstörung Cimicifuga) wechselte, regelmässig meine Menstruation. Ich verwende den Östrogel täglich 2 Hübe ohne Unterbruch in meinem Zyklus. Im  Zyklus 1.-14. Tag keine Kapseln und dann ab den 15.-27. (12 Tage) die Utrogestan Kapseln und dann wieder 1.-14. Tag Pause usw. So hat es mir die FA erklärt.

Nach Absetzung der Kapseln hatte ich nach einigen Tagen meine Abblutung aber nun auch zwei Mal eine Zwischenblutung während der Einnahme der Kapseln und nach der Beendigung der Kapseln keine Blutung mehr oder schwach. Als ich bei meiner FA nachfragte, erhielt ich die Anwort da funke meine "reguläre" Blutung rein.

Ist dies eine übliche Form und wissen Sie dies auch von anderen Frauen? Oder soll ich die Utrogestan Kapseln anders verweden? Meine Hormonwert wurden nicht kontrolliert.  

Experte-Bohnet
Beitrag melden
02.04.2021, 09:44 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Versuchen Sie doch nach der nächsten Blutung, beide Hormone parallel tgl. anzuwenden, z.B. jeden Abend vor dem Schlafengehen einen (!) Hub Gel und ca. 1 Std. vor dem Schlafengehen eine Progesteron-Kapsel mit 200 mg. Wenn dann mal ne Schmierblutung kommt, machen Sie 4 Tage Pause!

Beitrag melden
02.04.2021, 10:42 Uhr
Kommentar

Mit beiden Hormonen eine Pause machen oder nur mit den Kapseln? 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
03.04.2021, 09:30 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Immer beide Hormone pausieren!

Beitrag melden
03.04.2021, 14:13 Uhr
Kommentar

Herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung! Das werde ich gerne ausprobieren!