Avatar

Utrogest abends zusätzlich zum Fem7 Conti Pflaster?

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

23.11.2022 | 08:52 Uhr
Guten Morgen Professor Bohnet.

ich habe eine Frage zur HET. Ich bin 56 Jahre alt
und habe meine HET von Östrogencreme
plus 200 mg Utrogest umgestellt auf Fem7Conti
Pflaster. Das hat mich vor meinem Hitzewallungen
und Kopfschmerzen, depressiver Stimmung sowie
Fressanfällem befreit.
Aber dafür kann ich nur noch 2 Stunden pro Nacht 
schlafen (vorher 8 h!). Levonorgestrel wirkt (nur bei mir?)
nicht schlaffördernd.

Mein Frage: kann ich abends zusätzlich zum Pflaster wieder
Utrogest einnehmen? Wenn ja, wie dosiert?
Wenigstens 100 mg würden vermutlich helfen.


Vielen Dank und freundliche Grüße
D. Saint

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

7
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
23.11.2022, 15:53 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Das Gestagen ist nicht schlaffördernd! Sie könnten ein Pflaster kleben, welches nur Ö enthält und dann wieder das Prog einnehmen. Beides zusammen macht keinen Sinn.

Beitrag melden
23.11.2022, 16:40 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. In unserer Familie gibt es Osteoporose in den Generationen vor mir mütterlicherseits. Ab welcher Dosierung schützt mich das Pflaster davor?

Experte-Bohnet
Beitrag melden
23.11.2022, 18:49 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

je nach Gewicht und Größe (?)  sollte ein Pflaster mit mindestens 50 µg angewendet werden, evtl. 75.

Wurde denn Ihre Knochendichte bereits gemessen?

Sie sollten mindestens 2000 E Vit D tgl. zu einer Mahlzeit bis Frühsommer einnehmen, evtl. am Wochenende die doppelte Dosis! s. u.a. www.medivital.eu

Beitrag melden
23.11.2022, 20:25 Uhr
Kommentar

1,81 m und 91 kg, dann wohl eher 75 Mikrogramm ☺️? Knochedichte Messung ist angepeilt. Lieben Dank, auch für den Link!

 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
gestern, 16:05 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Das hört sich ja gut an! Melden Sie sich gerne wieder!