Avatar

Unterleibsschmerzen bei sequentieller HET.

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

08.07.2021 | 09:29 Uhr

Guten Tag Prof. Bohnet,

ich bin 52 Jahre alt und habe vor 6 Monaten aufgrund von beginnenden Hitzewallungen,  Schlaflosigkeit, Migräne und starkem PMS mit der HET begonnen. 1 Hub Gynokadin abends und 14 Tage 1 Famenita 200. Da meine Menstruation sehr unregelmäßig ist, bleibt sie  manchmal aus und ich weiß nicht wann ich mit der Einnahme von Progesteron starten oder aufhören soll. Zumal in der Famenita freien Zeit meine Schlafstörungen und eine fürchterliche Laune wiederkommen. Seit ca 10 Tagen habe ich morgens Unterleibsschmerzen als wenn meine Mens. kommen will, aber nicht durchkommt. Nehme derzeit abends nur 1 Prog ein um eine kontinuierliche Therapie zu probieren. Meine Frauenärztin ist leider im Urlaub. Wie soll ich weiter vorgehen, Raten Sie mir zu einer Einnahmepause oder einem Versuch zur kontinuierlichen Einnahme? Größe 1,65 Gewicht 63 kg, letzte Periode ca Mitte Juni 21. Vielen Dank! Francesca 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
08.07.2021, 10:11 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Aufgrund der Symptome würde ich raten, dass Sie mal vier Tage Pause machen und dann die beiden Hormone kontinuierlich abends anwenden, also nicht sequentiell. Wenn dann eine Dauerschmierblutung auftreten würde, einfach wieder 4 (-7) Tage Pause und "Neubeginn"!

Alles Gute!

Beitrag melden
08.07.2021, 12:20 Uhr
Kommentar

Herzlichen Dank, 

so mache ich es !

Francesca T.

 


08.07.2021 16:23 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Experte-Bohnet
Beitrag melden
08.07.2021, 13:00 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Viel Erfolg!