Schmierblutung

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

03.01.2019 | 23:39 Uhr

Sehr geehrter Herr Prof. Bohne,

ich bin 42 Jahre alt und hatte nach der Geburt meines ersten Kindes mit 35 Jahren nur noch ca 2-4 mal jährlich meine Periode. Mit 38 bin Ich mit Hilfe von dhea und einer eisprungauslösenden Spritze noch mal schwanger geworden und habe noch ein Kind bekommen. Danach hatte ich noch ca 2 mal meine Periode und dann nie wieder. Anfang 2018 habe ich die Info bekommen, dass ich mich bereits in der Postmenopause befinde. Ich bin darauf ins hormonzentrum und habe morgens 2 hub gel und Abends  200 mg famenita verschrieben bekommen. Diese nehme ich seit ca 6 Monaten und ich vertrage die HET gut. Ich nehme beides ohne Pause da ich keine Blutung mehr haben möchte. Ich bin 175 cm groß und wiege 66 kg. gestern Habe ich eine Schmierblutung erhalten und bin mir nicht sicher ob bei mir alles i.O. ist. Da ich ja auf keinen Fall mehr bluten dürfte . Ich habe aber keine weiteren Beschwerde.Leider sind die Ärzte im Hormonzentrum sehr schwer erreichbar und ich brauche ihren Rat.

Herzliche Grüße aus München 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
04.01.2019, 08:10 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Die Ursachen einer Blutung unter Therapie sind vielfältig. Auch nach langer Zeit kann mal noch ein Eibläschen heranreifen (Follikelpersistenz). Bei Ihrem Größen-Gew-Verh. halte ich allerdings 2 Hübe für rel. viel. Außerdem hat es sich bewährt, das Gel vor dem Schlafengehen auf zu tragen.

Sie könnten folgendermaßen vorgehen: Pause mit den Hormonen für 4 Tage, dann 1,5 Gel abends und weiter 200 mg Prog.

Vit D, Knochendichte?"