Avatar

Schlaflosigkeit

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

06.08.2022 | 10:14 Uhr

Hallo Herr Prof. Bohnet,

Jetzt muss ich sie schon wieder um Antworten bitten.

Die Schlaflosigkeit geht wieder los ca 4 Wochen nach der Letzten.

Geh todmüde ins Bett und liege stundenlang wach um dann auch nur kurz ein zu schlafen, wieder wach liegen usw.  2-3 Std. und nicht mal am Stück, mehr Schlaf wirds nicht.

Hab ja schon das Progesteron auf 200 erhöht. Und hat ja auch 3- 4 Wochen geholfen. Schmiere brav auch 1 Hub Gynokadin vor dem Schlafen.

Was kann ich noch verändern?

Hab natürlich schon Angst vor jeder Nacht. Auch mit Entspannungsübungen und Meditation im Bett versucht , nehme auch Baldrian Tropfen zur Nacht. Werde zwar ruhiger aber der Schlaf war auch nicht besser.

Hatte vor HET eigentlich nur " schlimme Hitzewallungen " Tag und besonders Nachts. Aber schlafen konnte ich. Soll ich alles Absetzten und die Hitzewallungen ertragen? Lieber wäre es fast , wie nicht schlafen zu können.

Kann das auch mit dem Zyklus zu tun haben, den ich ja nicht mehr habe? Alles 4 Wochen?

 

Liebe Dank schon mal. Freu mich von Ihnen zu lesen.

Schönes etwas kühleres  Wochenende aus Bayern

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

6
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
06.08.2022, 15:08 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Leider haben Sie nicht an den vorausgegangenen Schriftwechsel angeschlossen!?

Wenn Sie die Hormone absetzen, welche ja körpereigen sind, wird Schlaf mit Sicherheit nicht zurückkommen! 

Haben Sie Belastungen? Gibt es in der Familie Depressionen?

In jedem Falle empfiehlt die amerikan. WJ-Gesellschaft die zusätzliche Einnahme von 10 mg Paroxiten, was eine geringe Menge eines AD ist.

In jedem Falle sollten Sie mit Ihren Ärzten auch vor Ort über das Problem sprechen! Alles Gute ins schöne Bayern!