Prolaktinom

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

06.06.2019 | 17:07 Uhr

Sehr geehrter Herr Pr Bohnet

Ich bin 54 und habe ein Mikro Prolaktinom das seit 2 Monaten mit Dostinex behandelt wird. Wert am Anfang von 100 auf 28 gesunken. 

Meine Frage muss das Prolaktinom in meinem Alter überhaupt behandelt werden? Bin in der Menopause. 

Was würde passieren wenn ich das Dostinex weglassen würde? 

Lg Bernadet

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
07.06.2019, 07:43 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Üblicherweise muss der erhöhte PRL-Spiegel nicht gesenkt werden, da Adenome in den WJ so gut wie nie wachsen. Bei Anwendung von Östradiol kann der Spiegel vorübergehend gering ansteigen, aber das ist ja einfach zu kontrollieren. Wenn eine störende Sekretion der Brust auftritt, ist das etwas Anderes!

Anti-Depressiva o.ä. nehmen Sie wohl nicht ein! Wie groß soll das Adenom sein.

Liegt eine optimale Schilddrüsenfunktion vor?

Gewicht, Knochendichte?

Beitrag melden
07.06.2019, 08:12 Uhr
Antwort

Ich nehme seit 4 Wochen ein AD Brintellix 10

meine Schilddrüsenwerte sind gut. 

Das Adenom ist 4.7 mm

Gewicht 70 kg bei 164 cm 

lg Bernadet

Experte-Bohnet
Beitrag melden
08.06.2019, 07:19 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Die Senkung des Prolaktinwertes ist dann nicht sinnvoll, auch wenn das AD es etwas stimuliert!

Weiß Ihr Arzt von dieser Einnahme?!

Beitrag melden
08.06.2019, 10:21 Uhr
Antwort

Ja mein Frauenarzt weiss von der Einnahme des AD.

Sie meinen in dem Fall sollte ich das Dostinex nicht unbedingt nehmen?

lg Bernadet