Avatar

Neuer Start HET?

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

14.01.2020 | 15:32 Uhr

Lieber Prof. Bohnet,

bestimmt können Sie meine Vorberichte lesen.

Zur Zeit bin ich (48) aufgrund der Vorgeschichte ohne HET. (Ovarektomie nach Zyste re) und es besteht keine Östrogendominanz Symptomatik mehr, sonst auch keine nennenswerten Probleme. 

Macht es Sinn u.a. wegen der Osteopenie wieder mit Gynokadin (wieviel?) zu starten oder kann ich damit wieder was triggern? Zur Zeit habe ich nämlich Ruhe. Falls ja macht vor Aufnahme die erneute Hormontestung Sinn um über eine mögliche Restaktiviät des Ovars zu überprüfen?

Sprich sollte ich eine HET wegen der Knochen bei sonstigem Wohlbefinden starten?

Herzlichen Dank für Ihre Mühe und schön, dass Sie da sind!

Lieben Gruß Laetetia 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

6
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
14.01.2020, 15:36 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Willkommen zurück!

Wenn Sie nicht an Ihren vorherigen thread anknüpfen, kann ich unsere frühere Korrespondenz nicht einsehen!

Wenn Sie gut schlafen und sonst keine Beschwerden haben, reicht wohl die Ö-Bildung aus, auch u.a. einer Osteoporose entgegen zu wirken.

Beitrag melden
15.01.2020, 17:18 Uhr
Kommentar

Lieber Herr Dr.Bohnet,

danke für die Antwort,  dann belasse ich erstmal alles so.

 

Lieben Gruß Laetetia 

P s : dachte Sie könnten nach Login immer alles lesen;)

Experte-Bohnet
Beitrag melden
17.01.2020, 07:50 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Ihnen ein stabiles Hormonjahr!