Avatar

Keine Schilddrüsenmedikamente bei Hashimoto?

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

16.09.2019 | 21:06 Uhr

Hallo Herr Dr. Bohnet, 

ich bitte um Ihre Einschätzung, ob es richtig ist, die Einnahme von LThyroxin 75 sofort einzustellen. 

FT3.     3,0.     (2,0 - 4,2)

FT4.     1,3.     (0,8 - 1,7)

TSH.    2,84.   (0,3 - 3,0)

anti-TG  402   (< 115)

ANTI-TPO <15  (<34)

TRAK        < 0,8  (<1,8)

Gesamtvolumen 10 ml, Gesamtuptake 0,8 %

 

Viele Grüße 

Renate 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

6
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
17.09.2019, 06:36 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Die SD-Funktion ist unter der Therapie i.O. Wenn das L-T sofort weggelassen wird, könnten Sie in eine Unterfunktion abrutschen. Da Sie keine SD-Antikörper haben, können und sollten Sie Jod etc. einnehmen (s. medivital.eu). Nach 3 Monaten sind die Spurenelemente in der SD dann angereichert, sodass der Versuch unternommen werden kann, das L-T evtl. schrittweise, langsam zu reduzieren bzw. aus zu schleichen.

Alter? Gewicht?

Beitrag melden
17.09.2019, 10:56 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für Ihre Antwort! 

Die Anti-TG sind mit 402 doch deutlich erhöht, daher trotzdem Jod einnehmen?

 

Gruß Renate 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
18.09.2019, 06:24 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

gerade a-Tg ist oft bei langj. Jodmangel erhöht!