Avatar

Hormonersatztherapie

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

10.02.2024 | 11:14 Uhr

Sehr geehrter Prof. Dr. Bohnet,

Ich bin 49 J.bin 158 gros und 70kg.

Ich habe seit 2 Jahren Zyklusprobleme, entweder längere Blutungdauer oder zu kurze Zyklus. Verhüte derzeiit mit Kupfersprirale.

Ich leide unter massiven Herzrasen, meine Brüste füllen sich leer an und sind kleine geworden.Habe Konzentrationprobleme, Angszustände, traurigkeit..

Meine FA hat mir gynokarin und Famenita veordnet.

Ich sollte nehmen gynokadin 1Hub und Famenita 1 mal, die letzten 10 zehn Zyklustage. 

Ich habe 1 Monat genommen, hatte schmerzen in den eierstöckenbereich, Kopfschmerzen, gefühl durcheinander zusein.Bei der Kontroluntersuchung hat mein FA eine kleine Myom entdeckt was ich bis jetzt nie hatte auch vor der Behandlung nicht.

Es hat mich erschrocken, da ich nie in meinem Leben ein Myom hatte, deswegen habe ich gynokadin nicht mehr weitergenommen aber Famenita nehme ich weiter..

Meine oben ausgeführte Beschwerden sind  weiterhin da, nur der Zyklus ist so weit reguliert.

Noch dazu habe schlafe Haut, vermehrt Falten, geschwollene Gesicht in der Früh, alles was ich bis  vor 2 jahren nicht hatte.

Ein Hormontest will mein FA nicht machen.

Was können Sie mir empfehlen, soll ich gynokadin weiternehmen? Oder gibt es andere Möglichkeiten die Hormonhaushalt wieder in Balance zu briingen?

Vielen herzlichen Dank schon mal für Ihre Antwort und Entschuldigung für den langen Text.

Viele Grüße 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
10.02.2024, 12:27 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Leider sind das alle Symptome, welche mit den Wechseljahren auftreten. Solange Sie noch Blutungen kommen, bilden Ihre Eierstöcke noch Ö, im Zyklusdurchschnitt vermutlich etwas reduziert. Deshalb ist es durchaus sinnvoll, das körpereigene Progesteron zyklisch anzuwenden, z.B. 200 mg vom 12. Zyklustag über 12 Tage.- Um den Stoffwechsel anzuregen, hat sich das tgl. Trinken von ca. 1 L grünen Tee bewährt.

Um die Figur zu halten, sind sportliche Tätigkeiten in den Tagesablauf einzubauen.

Beitrag melden
11.02.2024, 10:47 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für Ihre Antwort  Herr Prof. Dr. Bohnet.

Ich bin jetzt in meinen 11 Zyklustag und hatte gestern wieder Schmierblutung, hellrot mit leichte Unterleib schmerzen, noch dazu depressive Stimmung und Angstzustände welche mit Hitzewallungen enden.

Ich habe derzeit auch eine angespannte Lebensituation eine neu Anspruchsvolle Arbeitsstelle.  Ich fühl mich sehr hilflos gegen diesen ganzen WJ Beschwerden, welche mein Leben teilweise paralysieren.

Gibt es eventuell andere  Möglichkeiten, womit  die Symptomen gelindert werden kann?

Vielen Dank 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
11.02.2024, 15:46 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Dann fangen Sie doch heute an, einen Hub Gel zur Nacht aufzutragen und nehmen ca. 1 Std. zuvor die Prog-Kapsel; beides zusammen über 12 Tage; danach machen Sie eine Pause. Um rasch eine stabile Situation zu erreichen, insbes. bei den Belastungen, setzt ich mit Erfolg ein sog. WJ-Kombi-Präp ein; es enthalt 1 mg Ö und 2 mg Dieno; davon wäre ein Dragee zum Abendbrot über 24 Tage einzunehmen, danach wieder die übliche Pause von 4 Tagen.

Beitrag melden
11.02.2024, 21:18 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für ihre Antwort!

Ich werde damit heute anfangen.

Viele Grüße 

 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
12.02.2024, 07:31 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Viel Erfolg!