Hormonersatztherapie

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

04.04.2019 | 18:28 Uhr

Guten Tag , ich bin etwas ratlos meine Gyn hat keine Termine und ich habe auch das Gefühl nicht so viel Ahnung . Deswegen möchte ich mein Anliegen hier schildern ich bin ganz neu und nicht vertraut .

Ich bekam vor 4 Wochen erst Gynokadin danach Famenita 200 , Laut Zettel Jeweils 1.-12. Tag 1 Tablette sowie 1-2 Hübe Gel , nun bekam ich meine Regel machte 7 Tage Pause... fragte in der Praxis nach und mir wurde gesagt das Gel jeden Tag und über den Rest soll ich mich informieren steht in der Packung!

Mein Alter 52 , 175cm , 59 kg , meine letzte Regel war vor einem Jahr 

Ich bitte um Rat wie ich weiter verfahren soll .

 

Herzlichen Dank

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

9
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
08.04.2019, 12:03 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Ich würde zu einer kontinuierlichen, kombinierten und nicht sequentiellen Anwendung der Hormone raten, da Sie ja 1 Jahr keine spontane Periode hatten.

Also vor dem Schlafengehen 1 Hub Gel und zum Abendbrot die Prog-Kaps. Wenn es mal zu einer Schmierblutung kommt, welche nicht innerhalb einer Woche spontan aufhört, dann ca. 4 Tage Pause und danach Wiederbeginn!

Vit D, Knochendichte?

Beitrag melden
12.04.2019, 19:07 Uhr
Kommentar

Sehr geehrter Professor Bohnet ,

 

ich danke ihnen sehr für ihre Antwort , ich habe mir das schon so gedacht , es ist sehr traurig das viele Frauenärzte sich nicht wirklich mit einer Hormonersatztherapie auskennen, bzw. dann auf einen Spezialisten verweisen würden.

Bei mir wurde kein Hormonstatus und Knochendichte auch nicht gemessen, ich habe die Befürchtung das ich mir einiges an Schmerzen und Leidensweg hätte ersparen können, wenn man mich früher auf eine Therapie hingewiesen hätte, ich habe seit knapp 4 Jahren stationäre aktivierte Osteochondrose  im lumbosakralen Übergangssegment mit Bedrängung beider L5 und S 1 Wurzeln , starke Schmerzen ständig krank , können die fehlenden Hormone in gewisser Weise daran beteiligt sein ?

Ich habe weniger Gelenkschmerzen seitdem ich Hormone nehme.

 

Herzlichen Dank und ein schönes Wochenende wünsche ich ihnen 

Beitrag melden
12.04.2019, 19:11 Uhr
Kommentar

Eine Sache habe ich noch vergessen sorry :) Mir wurde auch doe OeKolp-Creme verschrieben wie würden sie die Anwendung empfehlen ?

 

Dankeschön 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
13.04.2019, 08:21 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Ö verbessert die Gewebedurchblutung und soll Knorpel-/ Gelenkflüssigkeit verbessern!

Leider in HH Kälteenbruch!

Experte-Bohnet
Beitrag melden
13.04.2019, 08:22 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

am besten 2 x wöchentlich, was u.a. den Blasenboden stärkt!

Beitrag melden
13.04.2019, 16:39 Uhr
Kommentar

Ich bedanke mich recht herzlich bei ihnen hier in Berlin ist es auch viel zu kalt .

Noch eine kleine Frage ich habe seit circa 2 Jahren Schwellungen unter den Augen war schon vor Verzweiflung beim Plastischen Chirurgen er lehnte ab es wären die Lymphe , ist auch dieses ein Problem durch die Wechseljahre ?

 

Herzlichen Dank für ihre Bemühungen 

 

Tolle Beiträge von ihnen hier im Forum !

Experte-Bohnet
Beitrag melden
14.04.2019, 08:04 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Typisch für die WJ ist das nicht. - Es gibt kosmetische Präps, die durchaus hilfreich sind, aber meist teuer!

Beitrag melden
15.04.2019, 20:38 Uhr
Kommentar

Vielen Dank ich habe schon einiges probiert leider ohne Erfolg für einen Tipp bin ich sehr dankbar ;)

 

LG