Hormone Ja/Nein/Vielleicht

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

14.08.2019 | 20:35 Uhr
Guten Abend in die Runde,
ich bin 49 Jahre alt, 1,80m groß und 65kg schwer. Sportlich aktiv, Schon immer Nichtraucher/kein Alkohol.
Kein Brustkrebs i.d. Fam. Schilddrüsen Ultraschall o.B. Werte ok.
Vitamin D wird in der dunklen Jahreszeit substituiert (Wert i.O),
Knochendichtemessung o. B. Kuhmilchallergiker (Calciumwert i.O.)
Verhütung seit 7 Jahren keine (Ehemann ist sterilisiert) davor Pille und Hormonspirale.
Brust und GbM Ultraschall sowie Mammographie unauffällig.
2019 Entfernung eines Polypen in der GbM (gutartig).
Periode noch vorhanden und keinerlei Beschwerden bis vor einem Jahr.
Weitere Diagnosen: Reizdarm, Reizmagen (M/D Spiegelung o.B.), Depression (Therapie läuft/Mirtazapin b.B. 7,5mg abends),
Allergien
Seit ca. einem Jahr folgende immer stärker werdende Beschwerden:
- unregelmäißger Zyklus (länger, kürzer, 1x ausgeblieben)
- sehr schleimige Konsistenz
- schlimmer Durchfall um den Eisprung und während der Periode!!!
- starke Krämpfe mit Übelkeit in Wellen (Pantoprazol, Buscopan und Ibu sind Pflicht)
- Durchschlafstörung (Erwachen gg 3 Uhr) mit Erschöpfung tagsüber
- starkes Frieren am Tag / Nachts manchmal ganz leichtes Schwitzen
- öfter plötzliche Kopfschmerzen
- extremes Brustspannen
- Stimmungsschwankungen
- Angstzustände
- Muskelverspannungen und schmerzen
- lt. Blutbild leichte Anämie (Ferro Sanol wird nicht vertragen)

1. FA 2018 (ohne Blutbild):
keine Hormone, sie sind zu jung, Hormone machen Brustkrebs, Agnus Castus seit einem Jahr (übrigens ohne Wirkung)
"..sie schaffen das schon..."
2. FA 2019 (ohne Blutbild):
unbedingt HET, wir beginnen sofort mit Uterogest 200mg oral ab 14. Zyklustag für 12 Tage, abends 1 Stunde vor dem schlafen
Packung reicht für 4 Monate, dann sagen sie mir, wie es Ihnen bekommt...
HP 2018:
stellen sie ihre Ernährung um und kommen sie zur Akupunktur, Agnus Castus und Zyklustee aus der Apotheke, bloß keine Hormone

Ich bin total verwirrt, ängstlich und unschlüssig, was ich machen soll. Ich hoffe sehr, hier Hilfe zu finden.
Vielen Dank vorab.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

7
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
14.08.2019, 23:35 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Sie sind eindeutig in den WJ und da Sie sehr schlank sind, sind Sie generell Osteoporose gefährdet.

Eine "Standardtherapie" wäre abends einen Hub Östradiol Gel vor dem Schlafengehen auf zu tragen und eine Progesteron-Kaps. zum Abendbrot.

Die Knochendichte und Vit D sollte im Herbst gemessen werden, bevor Sie etwas einnehmen.

Beitrag melden
15.08.2019, 07:59 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für die schnelle Antwort. 

Die Knochendichte wurde letztes Jahr gemessen,. Sie war ok.

Vitamin D Wert ist auch ok. Wird aber auch immer substituiert. 

Ist die Gabe von Ö Gel nicht verfrüht bei noch vorhandener Blutung?

Viele Grüße 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
16.08.2019, 02:08 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Die Ö-Produktin kann sehr schnell abfallen, insbes. wenn z.B. über zunächst 3 Zyklen nur Progesteron verabreicht wird. Aber letztlich muss das Ihr Arzt vor Ort entscheiden! Alles Gute!