Hilfe

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

09.03.2019 | 10:41 Uhr

Werter Prof Dr Bohnet 

Nochmal möchte ich um Ihre meine bezüglich der Einstellung meiner fehlenden Schilddrüse bitten  

Ich hatte Ihnen geschrieben, dass ich eine Senkung versuche, um zu schauen ob die Unruhe sich bessert  

Und auch die Ärzte meinen supprimierter Tsh würde eine Osteoporose hervorrufen. 

Sie meinten  ich sollte bei der Dosis bleiben und in 3 Monaten nochmal zur Blutentnahme  

Unter auch mittlerweile knapp 5 Monate Gynogadin und Progesteron  

Hier nochmal kurz die letzten Schilddrüsenwerte 

Tsh 0.02 

Ft4 18.4(10,6-22,7)

Ft3.  4,2 (3,13-6,76)

Nun nach 3 Wochen Senkung geht's mir immer schlechter  

Bein Muskulatur völlig schwach und zittrig  null Kraft,, Schwindel 

Die Unruhe ist nicht weg  im Gegenteil  

War diese Woche zur Auswertung Knochendichtmessung  nix normaler Knochenstoffwechsel 

Vitamin D liegt bei 48

Mein Tsh ist schon seit Jahren weg,weswegen die Ärzte immer sagen  senken  

Ich möchte gern wieder auf die 88 Lt gehen  da ging es mir besser  

Was meinen Sie dazu? 

Und könnte das nicht einfach sein dass Tsh eben unter Lt supprimiert? 

Ich hab die 7 Jahre nach meiner OP schon mehrmals senken müssen und jedesmal geht's mir schlecht ist doch kein Zufall  

Würde mich freuen, ihre Meinung dazu zu lesen  

Lg Marion 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
11.03.2019, 16:07 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Hallo Marion, nun haben Sie sich offensichtlich neu im Forum angemeldet, sodass ich unseren früheren Schriftwechsel nicht einsehen kann. 

Meinen Sie, dass die Knochendichte i.O. ist wie der Vit D-Spiegel?!  Haben Sie einen Ausdruck? Dann könnten Sie mir ggf. die T-Werte durchgeben!?

Die SD-Werte, welche Sie mitteilen, zeigen, dass Sie im "normalen" Bereich sind. In der Tat führt die jahrelange Einnahme von L-T zur Suppression des TSH und das steigt auch nicht wieder sofort an, wenn die Dosis reduziert wird. Am wichtigsten ist es, dass Sie sich wohl fühlen!

Beitrag melden
11.03.2019, 17:14 Uhr
Antwort

Werte Herr Prof Bohnet 

Vielen Dank für Ihre Antwort  

Oh  ich hätte wohl im Verlauf weiter schreiben müssen  

Hab einfach einen neuen Post aufgemacht  sorry  

Nochmal kurz zu mir 

54 Jahre, 160  66 Kilo mittlerweile  

2011 wurde die Schilddrüse komplett operiert  

Bis 2014 auf 100 Lt,, darunter gutes befinden.. Dann aufgrund des Tsh gesenkt auf 87.5  

Die wollen immer weiter senken  hab ich auch mehrmals versucht, aber darunter geht's mir noch schlechter  

Hab auch gelesen  dass die alleinige Einstellung auf Tsh nicht geht  

FSH und LH erhöht, nehme 1 Hub Gynogadin und 100 mg Progesteron  

Ja die Auswertung hab ich hier vorliegen  

Vitamin D liegt bei 122nmol

Diese T Werte gibt's hier ganz viele  

Hoffe ich schreibe die richtigen raus  

L3-L4. 0,5

GESAMT Links  - 0,3

Gesamt rechts. - 0,4

Können Sie damit was anfangen  

Hier stehen auch noch viele einzelne TWerte  

Würde mich sehr über eine Antwort freuen  

Mtf Marion 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
12.03.2019, 00:53 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Wie ich schon sagte, es geht in erster Linie um das Wohlbefinden und nicht um einen Laborwert! Sie haben Recht, insbes. bei Frauen sollte man auch fT3/4 berücksichtigen und diesbez. liegen Sie gut.

Die T-Werte schließen eine Osteoporose aus! Also lassen Sie sich nicht verrückt machen! Alles Gute!

Beitrag melden
12.03.2019, 08:41 Uhr
Antwort

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. 

Sie sind einfach super  

Danke 

Mgf Marion