Avatar

Gynokadin und Famenita Bluthochdruck und Herzrasen

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

08.10.2019 | 05:56 Uhr

Hallo Herr Dr. Bohnet,

sie haben mir schon mal sehr geholfen, jetzt habe ich nochmals eine Frage. Ich nehme seit 2 Wochen Gynokadin und Famenita 200 und es ging mir bis jetzt auch gut damit. Auf Ihr Anraten nehme ich nur noch einen Hub. Bin 51 Jahre alt, 1,70 cm groß und wiege 65 kg. Vor 2 Tagen habe ich dann einen beschleunigten Puls bekommen. Gestern ging es mir dann gar nicht gut und ich habe mir Blutdruck gemessen: 162/80, Pul 116. Zehn Minuten später dann 145/70, Puls 95. Meine Frage an Sie: Muss ich noch etwas Geduld haben?

Ich muss dazu sagen, dass ich bei Beginn der Therapie noch meine Regelblutung hatte, zwar sehr schwach, aber doch regelmäßig. Kann es sein, dass ich jetzt eventuell eine Östrogendominanz habe, weil mein Körper noch Östrogen produziert?

Vielen Dank schon mal

LG

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

9
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
10.10.2019, 11:19 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Bei der Dosierung der Hormone kommt es zu keiner Ö-Dominanz; diese müsste wochenlang vorhanden sein, um den Blutdruck zu erhöhen!

Messen Sie doch am besten jd. morgen nach dem Aufwachen den BD und führen Protokoll. Dann zu messen, wenn es einem schlecht geht, ist nicht repräsentativ. - Ich würde die Therapie so fortführen!

Beitrag melden
13.10.2019, 18:09 Uhr
Kommentar

Hallo

vielen Dank für Ihre Antwort.

Trotzdem habe ich nochmal eine Frage: Sollte ich mich dazu entscheiden, nur 1/2 Hub Gynokadin zu nehmen, da ich jeden Tag 1 Liter grünen Tee trinke und jeden Morgen jeweils 1 EL Leinöl und Leinsamen zu mir nehme, müsste ich dann auch nur Famenita 100 nehmen oder kann ich dann weiterhin Famenita 200 einnehmen. Oder würde unter der Einnahme von Famenita 200 dann das Hormonverhältnis nicht mehr stimmen. Ich fühle mich immer so unruhig und würde darum gerne ausprobieren, wie es mir mit 1/2 Hub geht. Ich weiß, Sie halten nicht viel vom "Rumexperimentieren", würde es aber trotzdem gerne mal versuchen.

LG

Experte-Bohnet
Beitrag melden
14.10.2019, 08:03 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Sie können ohne Weiteres 200 mg Prog anwenden! Kein Problem!