Avatar

Gynokadin Kopfschmerzen Blutungen

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

19.11.2021 | 09:48 Uhr

Guten Tag,

ich bin 53 Jahre alt, habe zuletzt die Pille Zoely genommen und davor bereits Wechseljahrsbeschwerden gehabt. Seit einer Woche nehme ich Gynokardin morgens einen Hub, und abends 100 mg Famenita. Vom ersten Tag an habe ich Unterleibsschmerzen, Schmierblutungen und durchgehend Kopfschmerzen. Ich  habe sonst so gut wie nie Kopfschmerzen!. Nach 3 Tagen habe ich Gynokadin auf 1/2 Hub reduziert. Die Blutungen sind weniger geworden aber nicht weg. Die Kopfschmerzen sind nach wie vor da.

Haben Sie einen Rat?

Herzliche Grüße

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
19.11.2021, 16:31 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Durch die Einnahme der Pille war Ihre restliche Eierstockfunktion unterdrückt; nach Absetzen dürfte es zum Hormonentzug und dementsprechend zu WJ-Beschwerden gekommen sein, welche auch die Kopfschmerzen erklären könnten. Blutdruck?! - Die Anwendung der körpereigenen Hormone Östradiol und Progesteron haben sich über Jahrzehnte bewährt. Machen Sie am besten mit beidem 4 Tage eine Pause. Dann sollte das Gel am besten unmittelbar vor dem Schlafengehen aufgetragen werden. Die Prog-Kapsel wäre ca. 1 Std. vor dem zu Bett gehen einzunehmen. In Abhängigkeit Ihres Gewichtes (?) kämen evtl. auch 200 mg in Betracht .

Beitrag melden
20.11.2021, 13:58 Uhr
Kommentar

Hallo Herr Bohnet,

herzlichen Dankfür die schnelle Antwort. Mein Blutdruck ist ok. Ich wiege bei 1,78 m ca 78 kg. Ich mache jetzt die Pause und beginne dann wieder mit 1 Hub Gel und 1 Kapsel.

Viele Grüße

Experte-Bohnet
Beitrag melden
21.11.2021, 08:31 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Viel Erfolg und etwas Geduld!