Avatar

Famentia 100 und Gynokadin kontinuierlich oder sequentiuell?

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

11.02.2021 | 15:40 Uhr

Guten Tag!

Ich bin 48 Jahre alt und seit etwa 1,5 Jahren (für mich war es wie aus heiterem Himmel) 
leide ich unter massiven Veränderungen: Gewichtszunahme von 10 Kilo, die ich nicht wieder loswerde starkes PMS Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto-niedrigste Dosierung) starke Schlafschwierigkeiten mein Gedächnis ist plötzlich nicht mehr verlässlich plötzlich Orangenhaut an Armen und Beinen Krampfader am Oberschenkel Inkontinenz beim Trampolinspringen selten auch Hitzewallungen Damit einher geht eine bleiernde Müdigkeit und meine Nerven liegen blank. An manchen Tagen (meistens die Woche vor den Tagen) bin ich deshalb
nicht einmal mehr arbeitsfähig. Jetzt bin ich gerade sogar krankgeschrieben. Ich habe noch eine regelmäßige aber nur höchstens drei Tage kurze
(und davon zwei Tage schwache) Regelblutung. Meine Frauenärztin hat mir gestern Famenita 100 und Gynokadin Dosiergel verschrieben. Allerdings verordnete sie mir, die Hormone kontinuierlich und nicht sequentiell zu nehmen. Jetzt habe ich im Netz überall gesucht, weshalb und herausgefunden, dass sie damit bezweckt,
meine Periode zu stoppen. Leider erreiche ich meine Ärztin einfach nicht. Meine Frage ist jetzt: Wieso kontinuierlich? Ist denn das sinnvoll und nötig? Ich bin jetzt verunsichert, wie ich weitermachen soll. Normalerweise würde meine Blutung in den kommenden Tagen einsetzen.
Soweit ich weiß, sollte ich beides während der Blutung aussetzen, oder?

Mit freundlichen Grüßen,
Wilhelmina

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
11.02.2021, 18:09 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Ihre Anfrage ist wohl 2 x durchgekommen!?

Avatar
Beitrag melden
11.02.2021, 18:23 Uhr
Antwort

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Ja, ich habe meine Anfrage ausversehen zwei Mal gesendet.

Meine Tage sind soeben gekommen. Heißt das, ich nehme die Famenita jetzt erst einmal nicht, bis ich wieder so etwa 10 Tage vor meiner nächsten Blutung bin?

Meine Ärztin verschrieb mir "nur" 100mg...soll ich dann davon zwei nehmen?

Und soll ich das Gynokadin Gel durchgängig weiter nehmen (1 Hub) oder gar nicht?

Ich wiege 79 Kilo auf 174 cm Größe.

Danke auch für den Tipp mit den östriolhaltigen Scheidenzäpfchen. Davon habe ich schon gelesen.

Mit freundlichen Grüßen,

Wilhelmina

 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
12.02.2021, 07:56 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

ja, versuchen Sie Folgendes: jeden Tag einen Hub Gel vor dem Schlafengehen. Vom 14. Zyklustag über 12 Tage 2 Kaps. Prog! Während der Blutung ca. 4 Tage keine Hormone!

Avatar
Beitrag melden
12.02.2021, 10:01 Uhr
Antwort

Vielen Dank! Das liest sich für mich wesentlich auf mich und meine Beschwerden abgestimmter.

Ich versuche es und berichte Ihnen dann. Dass ich Sie hier im Netz finde und Sie mich kostenlos beraten...Danke!

Hier in meiner Gegend gibt es nach meiner Recherche keine Frauenarztpraxis, die routiniert (und für Kassenpatientinnen) mit bioidentischen Hormonen in den Wechseljahren arbeitet.

Mit freundlichen Grüßen,

Wilhelmina