Avatar

Estradiol als Gel

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

03.08.2022 | 18:41 Uhr

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. med. Bohnet,

ich habe seit Anfang des Jahres auf den Vorschlag meiner FÄ von Tabletten auf Gel gewechselt. Ich nehme jetzt 3 mg Estradiol als Gynokadin Gel (die Dosis wurde langsam erhöht) und 200 mg von Famenita. Da die Beschwerden nur teilweise gelindert sind und die Blutung bei sequenziellem Schema nicht mehr kommt, wollte meine FÄ die Hormonwerte bestimmen lassen, um u.a. zu überprüfen, inwiefern Estradiol als Gel von meiner Haut aufgenommen wird.

Die Laborwerte sehen so aus:
e2      79        pg/ml  
fsh     67,8  + mIU/ml  

Kann man anhand der Estradiol Werte sagen, wie viel von der Estradiol Menge des Gels bei mir im Körper ankommt? Gibt’s da Richtlinien?

Alter: 52. Gewicht: 67 kg. Größe: 170 cm.

Vielen Dank im voraus für Ihre Bemühungen.
Liebe Grüße
Anja

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
04.08.2022, 06:14 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Bei der Umstellung von oraler auf transdermaler Anwendung von Ö kann es durchaus zu gewissen Entzugserscheinigungen kommen, da die Menge über die Haut immer etwas niedriger ist, da die Haut eine normale Barriere darstellt. Dies ist gut so! Deshalb treten auch viel seltener Nebenwirkungen auf.

Der gemessene Ö-Wert ist durchaus ausreichend; aber solche Werte sind ohnehin nicht zeilführend!  Es ist eben auch Geduld gefragt.

Unter Berücksichtigung Ihrer Körpermaße sind bereits 2 Hübe an Gel relativ viel! Es sollte immer unmittelbar vor dem Schlafengehen aufgetragen werden. Die Prog-Kapseln werden ca. 1 Std. vor dem zu Bett gehen eingenommen; dann verbessern sie deutlich die Schlafqualität.