Avatar

Einnahmeschema

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

15.11.2021 | 17:58 Uhr

Guten Tag Herr Prof. Dr. Bohnet, 

am 20.09.2021 hatte ich erst meine letzte Periode, die immer regelmäßig kam. Nur 2 Zyklen davor hatte ich stärkere Blutungen.

Leider habe ich bereits seit dem Ausbleiben extreme Ein- u. Durchschlafprobleme, Alpträume, innere Unruhe, Rückenschmerzen nächtlicher Harndrang, "milde" Hitzewallungen, Unlust, so dass ich seit 5 Tagen abends 1 Hub gynokadin und 1 Std vorm Schlafen 1 Kapsel Famenita 100mg durchgend nehmen soll. Aufgrund meiner Symptome meinte der Arzt keinen Hormontest mehr machen zu müssen.

Ich lese öfters über die zyklische Einnahme, wenn man in der Perimenopause ist. Deshalb die Frage, ob mein kontinuierliches Einnahmeschema korrekt ist?

Bekomme ich während der Hormonbehandlung noch eine Blutung? Ist zur Verhütung ein Kondom ausreichend? 

Leider ist mein Frauenarzt immer sehr schwer zu erreichen.

52 J, 1,70 m, 67kg

Freundliche Grüße 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
15.11.2021, 22:26 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Solange Sie spontane Menstruationen haben, bilden Sie noch genügend Ö; dann hat es sich bewährt, dass zunächst nur zyklisch Progesteron eingenommen wird.

Hormonteste sind in der Tat in Ihrer Altersgruppe kaum von Informationsgewinn!

Beitrag melden
16.11.2021, 11:59 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Dass heißt, nur Progesteron durchgängig oder mit Pausen? Beginn wann, da ich ja nicht weiß, wann/ob nächste Periode?

Wie merke ich, wann ich zusätzlich Ö.benötige?

Nehme beides seit 5 Tagen und Schlaf hat sich noch nicht gebessert.

Danke und viele Grüße 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
16.11.2021, 16:35 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Wenn Sie seit längerem jetzt keine Menstruation hatten, dann machen Sie nach 10 tägiger Anwendung von Prog eine Pause von 4 Tagen, damit man sieht, ob eine Blutung kommt. Falls nicht, nehmen Sie dann das Prog wieder ein. Da keine Blutung bedeutet, dass wenig Ö vorhanden ist, können Sie zusätzlich einen Hub Gel vor dem Schlafengehen auftragen. Eine weitere Pause müssen Sie dann nicht mehr machen, es sei denn, es tritt eine Dauerschmierblutung auf.

Beitrag melden
16.11.2021, 19:39 Uhr
Kommentar

So mache ich es. Vielen Dank! 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
16.11.2021, 21:53 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Viel Erfrolg!

Beitrag melden
24.11.2021, 13:07 Uhr
Kommentar

Leider benötigen ich nochmals Ihren Rat.

In der 4tätigen Pausenzeit habe ich meine Periode bekommen, dass heißt jetzt nur Progesteron nehmen? Ab dem 13.Zyklustag für ca. 10Tage und dann Pause?

Unter Progesteron fühlte ich mich herrlich entspannt, Stimmung gut und Schlaf verbesserte sich. Seit Hormonpause (= 3.Pausentag) bin gereizt, unruhig, "weinerlich". 

Sollte ich ein anderes Einnahmenschema anwenden? Evtl doch Kombi mit Östrogen?

Viele Grüße 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
24.11.2021, 13:15 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Nehmen Sie jetzt wieder die Prog-Kapsel kontinuierlich ohne Pause! Da Sie eine Blutung hatten, produzieren Ihre Eierstöcke, wie ich das schon erwähnt habe, noch etwas Ö. Wenn die Menge weiter weniger wird, was zu erwarten ist, dann können Sie bei Symptomen einfach noch zusätzlich einen Hub Gel auftragen.

Beitrag melden
24.11.2021, 18:52 Uhr
Kommentar

Lieber Herr Prof. Dr. Bohnet, 

ein herzliches Dankeschön für Ihr Engagement hier!

Ich bekomme vor Ort keinen Termin vor Februar. WIe gut, dass Sie hier als Experte uns Frauen helfen! 

Alles Gute und 

viele Grüße 

Sabine Z.