Avatar

Dauer der Anwendung von Hormongel

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

06.11.2019 | 13:36 Uhr

Guten Tag Herr Doktor,

ich benutze seit 6 Jahren Gynokadin-Gel in der Dosierung von 2 Hub am Abend und bin 53 Jahre alt. Bis jetzt bin ich sehr gut damit zurechtgekommen und hatte keine Beschwerden mehr.

Mein Frauenarzt ist der Meinung das die Dauer von Hormongel nicht länger als 5 Jahre dauern soll.

Ich habe 2x versucht das Gel "auszuschleichen". Nach ca. 1 Woch mit 1 Hub am Abend hatte ich wieder Beschwerden, wobei die Hitzewallungen zu ertragen sind, aber unter den Schlafstörungen leide ich sehr. Wie ist Ihre Meinung zur weiteren Nutzung. Ich habe außerdem eine Mirena, welche noch liegt, jedoch seit einem Jahr ohne Wirkung ist. Wenn ich das Gel weiter benutze müsste ich ja auch ein Zusatz Medikament bekommen! Für Ihre Antwort schon jetzt vielen Dank im Voraus.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

6
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
07.11.2019, 07:21 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Die Leitlinien der Fachgesellschaften sehen keine generelle Begrenzung vor. Es sollte jedoch jedes Jahr das Nutzen-Risiko-Verhältnis abgewogen werden. Die Grenze von 5 J bezieht sich auf eine ältere Publikation, welche heute nicht mehr als richtungsweisend angesehen wird.

Gewicht?

Beitrag melden
07.11.2019, 09:59 Uhr
Kommentar

 

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Ich bin 1,78 m groß und wiege 75 Kg.

Was meinen Sie zu einer Gabe von Gestagen, da die Wirkung der Mirena vorbei ist?

Viele Grüße

Beitrag melden
07.11.2019, 10:04 Uhr
Kommentar

Auch möchte ich noch mitteilen, das ich seit 6-7 Jahren keine Blutungen habe, seit dem mir die 1.Mirena eingesetzt wurde.

Dies ist meine 3.Mirena.

Experte-Bohnet
Beitrag melden
08.11.2019, 07:27 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Viele Studien weisen darauf, dass die Anwendung von Östradiol (ausschließlich) keine NW hat, sondern eher Vorteile. Wenn mit der M der Schutz der GBM-Schleimhaut ausgeübt wird, kommt das der Situation am nächsten. Da Sie offensichtlich gute Erfahrungen gemacht haben, wäre das sicher eine gute Option!

Experte-Bohnet
Beitrag melden
08.11.2019, 07:28 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Das ist doch super! Warum nicht weiter so!?

Beitrag melden
08.11.2019, 08:49 Uhr
Kommentar

Ich bin sehr verunsichert, weil mein FA das Gynokadin Gel wegen der Dauer meiner Anwendung nicht mehr verschreiben möchte und auch der Meinung ist die Mirena sollte dringend gezogen werden, da die Spirale seit einem Jahr ihre Wirkung verloren hat.

Für mich ist die Situation jetzt, ohne Blutungen und mit 2 Hub Gynokadin sehr gut.

Ich habe auch Bedenken, dass nach dem ziehen der Mirena wieder Blutungen auftreten.

Wie ist Ihre Meinung dazu? Kann eine Spirale liegen bleiben auch wenn die Wirkung vorbei ist?

Ich werde mir wohl einen anderen FA suchen müssen, auch um das Gynokadin wieder zu bekommen.

Experte-Bohnet
Beitrag melden
08.11.2019, 09:10 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Die Wirkung der M. kann durchaus mehr als 5 Jahre andauern. Wenn sie nachlässt, kommt es erfahrungsgemäß zu Schmierblutungen! Insofern könnte die M aus meiner Sicht durchaus noch belassen werden oder Sie lassen Sie nochmals eine "neue" legen. So können Sie das Gel ohne Probleme viele Jahre anwenden!