Avatar

Brustspannen Gynokadin Utrogest

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

30.06.2022 | 16:26 Uhr

Sehr geehrter Herr Dr. Bohnet,

ich bin 49 Jahre alt, 175 cm und 76 kg. Ich nehme durchgängig abends eine Famenita 200 mg und 1 Hub Gynokadin. Bislang ohne Probleme. Seit einer knappen Woche habe ich ganz empfindliche Brüste, sogar der BH ist unangenehm. 
 

Macht es ggf. Sinn zu pausieren, damit die Spannungen vergehen? 


Danke und Gruß

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
01.07.2022, 15:42 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet
Es kann durchaus sein, dass nach langer Zeit nochmals ein Eibläschen herangereift ist und es zu einer sog. Follikelpersistenz gekommen ist, d.h. Ö wird "unkontrolliert" produziert. Ja, machen Sie mindestens 4 Tage mit beiden Hormonen eine Pause und beginnen dann mit der Therapie wie zuvor.