Avatar

Richtige Dosierung in der HRT

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

19.09.2022 | 11:59 Uhr

Hallo, ich bin 53 Jahre alt, 1,68 m groß und wiege 66 kg. Bis Mai diesen Jahres hatte ich noch regelmäßig meine Periode aber schon starke Wechseljahrsbeschwerden, deshalb schlug mir meine FÄ die HRT vor.

Ich habe dann zuerst einen Hub Gynokadin morgens und eine Famenita abends eingenommen. Sollte nach 3 Wochen eine Pause von 7 Tagen einlegen und dann wieder von vorne anfangen. Mir ging es etwas besser, aber noch nicht wirklich gut. Deshalb habe ich nach Rücksprache mit der FÄ die Dosierung des Gels auf 2 Hübe hochgesetzt, Famenita sollte bei 1 Kapsel bleiben.

Jetzt habe ich schon die dritte Woche (Schmier-)blutungen. Die erste Woche war noch eher wenig und eher braunes Blut, in der zweiten Woche wurde es helleres Blut, in der dritten jetzt auch hell. Es ist nicht viel, wenn ich es vergleiche mit meiner früheren Periode, aber doch auf Dauer störend. Nach Rücksprache mit meiner FÄ soll ich jetzt abends 2 Kapseln Famenita nehmen und sobald ich eine Blutung bekomme, damit aufhören und in der 7tätigen Pause 1 Famenita nehmen. 

Leider hört die Blutung, die ich jetzt habe nicht auf. Bin wirklich ratlos und möchte gerne von Herrn Prof. Bohnet einen Rat bekommen, ob das mit der vorgegebenen Dosierung so alles richtig ist.

Herzlichen Dank und viele Grüße!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
19.09.2022, 16:02 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Die Ihnen empfohlene Vorgehensweise ist leider nicht typisch und kann die Schmierblutungen erklären.

Sie sollten beide Hormone sofort absetzen und in hoffentlich 4 - 6 Tagen sollten die Blutungen aufhören.

Dann nehmen Sie 200 mg Progesteron über 4 Tage jeweils ca. 1 Std. vor dem zu Bett gehen. Danach fügen Sie einen Hub Gel unmittelbar vor dem Schlafengehen dazu. Dann wären beide Hormone kontinuierlich ohne jegliche Pause anzuwenden, da aufgrund Ihres Alters davon auszugehen ist, dass Ihre Eierstöcke weitgehend erloschen sind. 

Sollte wider Erwarten sich eine andere Situation ergeben, so melden Sie sich bitte wieder!

Beitrag melden
20.09.2022, 08:00 Uhr
Kommentar

Guten Morgen Herr Professor Bohnet,

vielen herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort. Ich habe jetzt die Hormone abgesetzt und hoffe, dass die Blutungen aufhören. Natürlich habe ich noch ein paar Fragen :-)

Mich würde noch interessieren, warum Sie empfehlen, das Gel vor dem Schlafengehen aufzutragen?

Ich hatte noch bis Juni diesen Jahres - bis zum Beginn der HRT - regelmäßig meine Periode, passt das dann trotzdem mit der Einnahme der Hormone ohne Pause?

Könnte ich die Famenita-Kapseln abends auch vaginal "einnehmen"? Ich hatte in den letzten Tagen große Probleme, nachdem ich die Kapseln oral eingenommen habe. Mir war es extrem schwindlig, ich konnte mich kreislauftechnisch kaum auf den Beinen halten. Ich habe allerdings auch einen sehr niedrigen Blutdruck (90/60), vielleicht spielt auch das eine Rolle?

VIelen Dank schonmal vorab für Ihre Mühe und herzliche Grüße!

 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
20.09.2022, 09:54 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Um den Stoffwechsel anzuregen und damit auch den Blutdruck trinken Sie doch 1 L grünen Tee pro Tag.

Ö am Abend fördert den Tiefschlaf.

ja, Sie könnten Prog auch vaginal anwenden.

Beitrag melden
20.09.2022, 14:18 Uhr
Kommentar

Vielen Dank!

Experte-Bohnet
Beitrag melden
20.09.2022, 15:42 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Wünsche einen guten Therapieerfolg!

Beitrag melden
26.09.2022, 07:19 Uhr
Kommentar

Guten Morgen Herr Professor Bohnet,

Leider muss ich mich wieder bei Ihnen melden. Seit 7 Tagen nehme ich keine Hormone mehr, die Blutung hört trotzdem nicht auf. Im Gegenteil, sie ist stärker geworden, wie eine leichte Periode, seit gestern auch mit Unterleibsschmerzen.

Was soll ich jetzt machen?

Und woran liegt das denn?

Viele Grüße!

Experte-Bohnet
Beitrag melden
26.09.2022, 08:43 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

oh, das tut mir leid!

Tragen Sie 4 Tage einen Hub Gel, dann 4 Tage 2 Hübe auf; danach 2 Hübe weiter über 12 Tage plus Prog-Kaps.

Durch die sequentielle Anwendung sollte die Blutung stehen; falls nicht müssten Sie unbedingt vor Ort in der FA-Praxis vorsprechen. Alles Gute!

Beitrag melden
26.09.2022, 09:53 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für Ihre Antwort. Wenn ich das richtig verstehe, sollte dann nach spätestens 20 Tagen die Blutung weg sein?

Wenn das der Fall ist, soll ich dann Ihre ursprünglich empfohlene Anwendung weitermachen (1 Hub und 2 Prog. durchgehend)?

 

Tragen Sie 4 Tage einen Hub Gel, dann 4 Tage 2 Hübe auf; danach 2 Hübe weiter über 12 Tage plus Prog-Kaps.


Soll ich eine oder 2 Prog-Kapseln in diesen 12 Tagen nehmen?

Falls es Ihre Zeit zulässt, würde ich mich auch noch darüber freuen, wenn Sie mir kurz erklären könnten, was da denn gerade schief läuft bzw. woran das liegt?

Viele Grüße!