Avatar

Bei sehr schlanken Frauen evtl. Östrogen erhöhen !?!?

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

31.05.2022 | 16:02 Uhr

Hallo Herr Prof. Bohnet,

ich 55 J, 164 cm/52 kg leicht nehme seit 2 Jahren Anfang an  1 Sprühdosis Lenzetto sowie 200 mg Famentia 200 mg vaginal. Hitzewallungen hatte ich noch nie auch vor der Einnahme der BHT . Nehme es vorallem zwecks Vorbeugung des Knochenabbau.

Bin seit Monaten sehr motivations- , kraft- und energielos.

Nun zu meiner Frage:  Kann es sein, dass die Dosis nicht ausreicht und dies Wechseljahrenbeschwerden sind?

Habe mal gelesen, dass Frauen die sehr schlank sind mehr Östrogene benötigen weil sie wenig Fettgewebe haben was daraus oftmals Östrogene hergestellt wird oder so ähnlich ;-)

Was meinen Sie dazu.

Vielen Dank schon mal im Voraus.

LG Rose

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

6
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
17.06.2022, 19:20 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Ihnen auch ein schönes WE!

Beitrag melden
26.06.2022, 15:28 Uhr
Kommentar

Hallo Herr Prof. Bohnet,

 

nun nehme ich seit 9 Tagen 100 mg statt 200 mg (beide Dosis immer vaginal).

Bilde mir ein, dass ich tagsüber nicht mehr ganz so schlapp bin (aber vielleicht nur Zufall).

Aber ich habe seit ein paar Tagen hin und wieder ein leichtes Brustziehen. Was meinen Sie, kann das von der Reduzierung des Progestron kommen oder auch einfach nur Zufall und könnte mir auch mit 200 mg Famenita passieren ?

Vielen Dank schon mal im Voraus und einen schönen Sonntag wünsch ich Ihnen

 

LG Rose

Experte-Bohnet
Beitrag melden
27.06.2022, 03:33 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Sie haben ein gutes Körpergefühl und beides ist möglich. Aber so ist das eben in den WJ trotz Therapie!

Bleiben Sie entspannt!