Avatar

Richtige Dosierung in der HRT

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

19.09.2022 | 11:59 Uhr

Hallo, ich bin 53 Jahre alt, 1,68 m groß und wiege 66 kg. Bis Mai diesen Jahres hatte ich noch regelmäßig meine Periode aber schon starke Wechseljahrsbeschwerden, deshalb schlug mir meine FÄ die HRT vor.

Ich habe dann zuerst einen Hub Gynokadin morgens und eine Famenita abends eingenommen. Sollte nach 3 Wochen eine Pause von 7 Tagen einlegen und dann wieder von vorne anfangen. Mir ging es etwas besser, aber noch nicht wirklich gut. Deshalb habe ich nach Rücksprache mit der FÄ die Dosierung des Gels auf 2 Hübe hochgesetzt, Famenita sollte bei 1 Kapsel bleiben.

Jetzt habe ich schon die dritte Woche (Schmier-)blutungen. Die erste Woche war noch eher wenig und eher braunes Blut, in der zweiten Woche wurde es helleres Blut, in der dritten jetzt auch hell. Es ist nicht viel, wenn ich es vergleiche mit meiner früheren Periode, aber doch auf Dauer störend. Nach Rücksprache mit meiner FÄ soll ich jetzt abends 2 Kapseln Famenita nehmen und sobald ich eine Blutung bekomme, damit aufhören und in der 7tätigen Pause 1 Famenita nehmen. 

Leider hört die Blutung, die ich jetzt habe nicht auf. Bin wirklich ratlos und möchte gerne von Herrn Prof. Bohnet einen Rat bekommen, ob das mit der vorgegebenen Dosierung so alles richtig ist.

Herzlichen Dank und viele Grüße!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

6
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
26.09.2022, 19:12 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

200 mg Prog.!  ja, während der Sequenztherapie sollte die Blutung aufhören, danach kommt aber wieder ne Blutung. Danach die ursprüngliche Anwendung!

Beitrag melden
27.09.2022, 08:33 Uhr
Kommentar

Alles klar!

Wenn dann wieder eine Blutung kommt, mache ich aber keine Pause, richtig? Ich  nehme dann wie von Ihnen anfangs empfohlen 1 Hub und 2 Prog durchgehend weiter?

Tut mir leid, dass ich so oft nachfrage, aber es ist ja auch wichtig, dass da nichts schief läuft.

VIele Grüße!

 

Experte-Bohnet
Beitrag melden
28.09.2022, 07:26 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Nach der Sequenzanwendung sollten Sie in jedem Falle eine Pause machen!

Wenn Sie danach die Hormone wieder tgl. kontinuierlich anwenden, nur dann eine Pause von 4 Tagen, wenn eine Schmierblutung nicht innerhalb einer Wo von alleine steht.

Alles Gute!

Beitrag melden
28.09.2022, 08:05 Uhr
Kommentar

Okay, ich gehe davon aus, dass die Pause nach der Sequenzanwendung 4 Tage ist?

Sehr kompliziert, vor allem, wenn man nicht versteht, warum das so ist :-)

Die Blutung lässt heute an Tag 2 mit 1 Hub abends schon nach, darüber bin ich froh.

Vielen Dank für Ihre Mühen und beste Grüße!

Experte-Bohnet
Beitrag melden
28.09.2022, 15:41 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

wird schon werden! Alles braucht frau auch nicht zu verstehen!?

Schönes, entspanntes Herbst-WE!

Beitrag melden
14.11.2022, 07:55 Uhr
Kommentar

Guten Morgen Herr Professor Bohnet,

leider "muss" ich mich wieder bei Ihnen melden. Nach der Sequenztherapie und einer 4-tägigen Pause hatte ich die Hormone kontinuierlich eingenommen, so wie von Ihnen empfohlen (1 Hub Gyno und 2 Famenita). Leider habe ich seit Samstag (genau 24 Tage nach Beginn der "Normaltherapie") eine Blutung bekommen, die sich bis heute zu einer richtigen Periodenblutung entwickelt hat.

Was soll ich jetzt tun? Eigentlich sollten ja höchstens Schmierblutungen auftreten. Kann das damit zusammenhängen, dass meine Eierstöcke doch selbst noch Östrogen produzieren? 

Ich freue mich auf Ihre Ratschlag.

Liebe Grüße!

Experte-Bohnet
Beitrag melden
14.11.2022, 15:05 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Ja, das kann sein. Dann machen Sie doch jetzt wieder 4 Tage Pause mit bd. H. und fangen danach wieder an, aber "nur" 24 Tage; dann 4 Tage Pause. Wenn dann die sog. Abbruchblutungen ganz schwach sind oder gar nicht kommen, beide Hormone wieder ohne Pause kontinuierlich.

Beitrag melden
14.11.2022, 18:50 Uhr
Kommentar

Alles klar, mache ich und vielen Dank!

Beitrag melden
heute, 10:00 Uhr
Kommentar

Guten Morgen Herr Professor Bohnet,

es ist zum Verzweifeln! Nachdem ich 4 Tage Pause gemacht habe, hörte die Blutung auch auf. Seit Samstag nehme ich wieder die Hormone und jetzt heute nach 4 Tagen beginnt wieder eine Blutung. Ich verstehe nicht, warum da gar kein Rhytmus reinkommt. Haben Sie einen Rat für micht?

Viele Grüße!

Beitrag melden
heute, 11:04 Uhr
Kommentar

Ich muss mich korrigieren: Seit 10 Tagen nehme ich die Hormone wieder!