Sinkt der FSH wieder

Kategorie: Hormontherapie-wechseljahre.de » Expertenrat Hormontherapie | Expertenfrage

29.06.2019 | 16:26 Uhr

Hallo Hr. Prof.,

da meine Menstruation seit 1 Jahr immer wieder ausbleibt, habe ich an Tag 53 Hormonwerte nehmen lassen. Heut bin ich an Tag 58.
Ich bin 44 Jahre, verhüte nicht, bin Nichtraucherin, 172 cm groß und wiege 55 kg.

ft3: 2,36 (2,15-4,12)
ft4: 0,92 (0,7 - 1,7)
TSH: 0,73 (0,3 - 4)

E2: 142,3 (Lutealphase: 33,1 - 298)
Progesteron: unter 0,05 (Lutealphase: 1,83 - 23,9)
FSH: 38,09 (Lutealphase: 1,7 - 7,7)
DHEAS: 45,1 (35 - 256)
Vit. D: 45,8  (25 - 86,5)

Meinen Sie dass der FSH wieder sinken würde? Oder muß ich von einem nahendem Wechsel ausgehen, bzw. bin ich schon im Wechsel mit diesen Werten?

Viele Grüße aus Wien und ein schönes Wochenende!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

6
Bisherige Antworten
Experte-Bohnet
Beitrag melden
30.06.2019, 08:08 Uhr
Antwort von Experte-Bohnet

Die WJ sind bei Ihnen durch das erhöhte FSH belegt! Statistisch kann das Hormon, wenn es meist zu einer sog. Follikelpersistenz kommt, vorübergehend wieder abfallen. - Da Sie noch verhältinismäßig jung sind, wäre das Legen einer sog. Hormonspirale zu diskutieren, welche u.a. die Menstruation unterdrückt. So könnten Sie jederzeit bei Bedart Östrogen Gel vor dem Schlafengehen auftragen! - Manche Frauen bevorzugen die Einnahme einer sog. Minipille.